Aktuelle Zeit: So 12. Jul 2020, 21:21


Sponsored Links:


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]






 Seite 1 von 1 [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Thai airways Teilrückerstattung ausgeschlossen! covid 19
BeitragVerfasst: Sa 6. Jun 2020, 12:02 
Voll-Profi
Voll-Profi

Registriert: 09.11.2016
Beiträge: 152
- gewohnt betreiben und wird weder aufgelöst noch liquidiert oder für bankrott erklärt. Im Gegenteil, dieses Verfahren wird es THAI ermöglichen, die Ziele des Reformplans Schritt für Schritt noch effektiver umzusetzen, als dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Dieses Gesetz bietet allen relevanten Interessengruppen einen angemessenen Schutz, währen THAI weiterhin der Lage sein wird, ihren normalen Geschäftsbetrieb einschließlich Passagierbeförderung und Frachtverkehr durchzuführen. Ziel des Reformplans ist, die betriebliche Effizienz zu steigern und die Produkt- und Servicequalität zu verbessern.

THAI ist entschlossen, alles Notwendige zu tun, um das Unternehmen aus der Krisensituation zu führen. Dies ist ein wichtiger Schritt für THAI, um Veränderungen, hin zu einem stärkeren undnachhaltigerem Unternehmen, umzusetzen. THAI dankt allen Beteiligten in allen Wirtschaftsbereichen, Aktionären, Partnern, Allianzen, Kunden und ganz besonders allen Passagieren für ihr Unterstützung und ihr Vertrauen. THAI wird den vollen Geschäftsbetrieb wieder aufnehmen, sobald es die weltweiten Reisebeschränkungen unter der COVID-19 Situation zulassen.

Alle Thai Airways Tickets behalten weiterhin ihre Gültigkeit und können entsprechend genutzt werden.

- Spezielle Vorgehensweise im Zusammenhang mit CoVid-19

Um die weltweite Verbreitung von COVID-19 einzudämmen und aufgrund der verschärften Einreisebestimmungen für Thailand und massiven Einschränkungen auf dem gesamten internationalen Streckennetz, sieht sich Thai Airways leider gezwungen, den Flugbetrieb vorrübergehend ruhen zu lassen. Davon betroffen sind auch alle Europa-Strecken in der Zeit vom 01. April 2020 bis 30. Juni 2020.

Wir bedauern die Flugstreichungen zutiefst und möchten uns für entstandene Unannehmlichkeiten entschuldigen.

Für Passagiere mit Thai Airways Tickets (außer Gruppentickets) für internationale Flugstrecken (Ticketnummer beginnend mit 217-) für Abflüge im Zeitraum im 25. März 2020 und 30. Juni 2020, können wir Ihnen folgende Optionen anbieten:

1. Ticketgültigkeit verlängern für Thai Airways Tickets

Für vollständig ungenutze Tickets (beginnend mit 217-) verlängern wir Ihnen die Gültigkeit Ihres Flugscheins bis 31. Dezember 2021. (Es gelten Bedingungen.)

2. Reisegutschein für völlig unbenutzte TG-Tickets (Nur gültig für Buchungen über die THAI Website)

Sie erhalten die vollen Kosten Ihres Flugscheins als Reisegutschein, mit einer Gültigkeit von 12 Monaten für Flüge Ihrer Wahl, erstattet.

3. Rückerstattung für teilweise genutzte Tickets (Nur gültig für Buchungen über die THAI Website)

Sobald Sie Ihre Reise begonnen haben, abhängig von den geflogenen Flügen, können Sie eine teilweise Rückerstattung Ihres Tickets beantragen.

Klicken Sie hier um Ihr Auswahl zu treffen ...
https://www.thaiairways.com/de_DE/conta ... _form.page

- Informationen zu flexiblen Umbuchungsmöglichkeiten

THAI führt ab sofort flexiblere Umbuchungsmöglichkeiten ein. Die neuen weitreichenden Kulanzregelungen für Umbuchungen gelten sowohl für bestehende als auch für zukünftige Buchungen. Mit der neuen Kulanzregelung kommt THAI einem Wunsch vieler Kunden nach, unter den außergewöhnlichen Umständen durch die Ausbreitung des Coronavirus, ihre Reisepläne flexibler gestalten zu können.

Grundsätzliche Umbuchungsmöglichkeit:

Für alle Flugscheine, die ab dem 28. Januar 2020 und bis zum 30. April 2020 ausgestellt werden, verzichtet THAI grundsätzlich auf die Umbuchungsgebühren und bietet eine einmalige kostenfreie Umbuchung an. Dies gilt für alle neu erworbenen Tickets mit Abflügen im Zeitraum 28. Januar bis 15. Dezmeber 2020. Passagiere können diese Flugscheine nun einmal ohne Umbuchungsgebühr auf ein neues Datum bis zum 15. Dezember 2020 (Reiseende) umbuchen.

Für Kulanzregelugen gilt:

Abflug- und Zielflughafen müssen identisch sein. Ist der ursprüngliche Tarif nicht mehr verfügbar bzw. ändert sich die Saisonzeit, ist die entsprechende Differenz zu zahlen. Die Umbuchung muss mindestens 1 Tag vor dem ursprünglichen Reisedatum stattfinden. Eine kostenlose Stornierung ist grundsätzlich nicht möglich!

Für weitere Informationen kontaktieren Sie das nächste THAI Office.

Teilrückerstattung ausgeschlossen!
Wichtiger Hinweis :

THAI befindet sich derzeit in einem Schutzschirmverfahren des Central Bankruptcy Court Thailands und wir müssen unsere Kunden leider darüber informieren, dass es uns derzeit vorübergehend untersagt ist, Rückerstattungen durchzuführen. Wir bedauert dies sehr und entschuldigen uns aufrichtig bei unseren geschätzten Kunden für etwaige Unannehmlichkeiten in dieser Zeit.
Ungeachtet dessen sind wir weiterhin bestrebt, alle noch ausstehende Anträge auf Rückerstattung mit größtmöglicher Sorgfalt zu prüfen. Weitere Informationen zum Rückerstattungsprozess und zu Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Sanierungsverfahren unseres Unternehmens werden wir schnellstmöglich zur Verfügung stellen.


Offline
 Profil  
 
sponsored Links:
 Betreff des Beitrags: Re: Thai airways Teilrückerstattung ausgeschlossen! covid 1
BeitragVerfasst: Do 11. Jun 2020, 15:14 
Voll-Profi
Voll-Profi

Registriert: 09.11.2016
Beiträge: 152
AKTUELLE FLUGINFORMATIONEN / Vorrübergehende Stilllegung des Flugbetriebs 01. April – 31. Juli 2020

Update : 10. Juni 2020

Um die Verbreitung von COVID-19 in Thailand einzudämmen, gilt ab dem 26. März 2020 Mitternacht Thailand-Zeit der Ausnahmezustand.

Aufgrund der verschärften Einreisebestimmungen für Thailand und massiven Einschränkungen auf dem gesamten internationalen Streckennetz, sieht sich Thai Airways leider gezwungen, den Flugbetrieb vorrübergehend ruhen zu lassen.

Davon betroffen sind auch alle Europa-Strecken in der Zeit vom 01. April 2020 bis 31. Juli 2020. Die Flüge zwischen Frankfurt bzw. München und Thailand werden für diesen Zeitraum ausgesetzt. Betroffen sind die Flugnummern TG921/920, TG923/922, TG926/927 für Frankfurt und TG925/924 für München.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Thai airways Teilrückerstattung ausgeschlossen! covid 1
BeitragVerfasst: Do 2. Jul 2020, 16:52 
Voll-Profi
Voll-Profi

Registriert: 09.11.2016
Beiträge: 152
Thai Airways darf 6 Monate lang keine annullierten Flüge erstatten

Thai Airways hat mitgeteilt, dass die Airline aufgrund des nun förmlich eröffneten Insolvenzverfahrens in absehbarer Zeit keine stornierten oder annullierten Flüge mehr erstatten darf. Während Sprecher der klammen Airline bemüht waren, eine baldige Nachholung ausstehender Erstattungen in Aussicht zu stellen, wurde zu Recht darauf hingewiesen, dass eine Insolvenz auch mit dem Totalverlust von Erstattungsansprüchen einhergehen kann. Tickets für Thai Airways Flüge ab dem 01.07.2020 sind derzeit hiervon noch nicht betroffen.

Dass die Meldung, dass eine Airline die Erstattung von Ticketkosten eingestellt hat, es überhaupt auf den Nachrichtenticker geschafft hat, liegt daran, dass Thai Airways anders als viele europäische Airlines bisher eine sehr verbraucherfreundliche Erstattungs-Strategie verfolgt hat. Neben den obligatorischen Angeboten zu Umbuchung, einem längeren Gültigkeitszeitraum für Tickets und den branchenüblichen Gutscheinen waren bei Thai Airways auch bis zuletzt immer noch Tickets erstattet worden. Die Foundation for Consumers, eine Art thailändische Verbraucherzentrale, appellierte an das Transportministerium und die Flugaufsicht, dass die Airline schnell wieder zu den Erstattungsregeln zurückkehren müsse.

In der Tat wird Thai Airways während der Insolvenzschutz-Phase vor allem mit zwei Problemen zu kämpfen haben: Zum einen ist die thailändische Regierung extrem vorsichtig bei den Lockerungen des landesweiten Lockdown und der Wiederöffnung der Grenzen für ausländische Touristen. Tatsächlich betreffen die aktuell diskutierten zaghaften ersten Öffnungen ab dem 01.07.2020 vor allem die sehr überschaubare Gruppe an Ausländern, die Inhaber einer Arbeitserlaubnis in Thailand sind. Thailändische Medien gehen davon aus, dass eine Rückkehr zu einem relevanten touristischen Flugverkehr kaum vor Oktober möglich sein wird und dann auch nur, wenn die Regierung ihre strikte Haltung zu Corona-Tests und 14-tägiger staatlicher Quarantäne aufweichen wird. Jeder weitere Monat ohne nennenswerte Einnahmen durch Ticketverkäufe verschlechtert aber die Aussichten auf eine erfolgreiche Restrukturierung des ehemaligen Staatsunternehmens. Zum anderen tendieren Passagiere bekanntlich eher dazu, Unternehmen in Insolvenz wegen des erhöhten Risikos des Totalverlusts zu meiden und lieber mit Airlines zu fliegen, von denen sie annehmen, dass der gebuchte Flug denn auch tatsächlich stattfinden wird. Da wäre eine Fortsetzung der Refunds natürlich eine vertrauensbildende Maßnahme.

Einstellung der Erstattung betrifft annullierte Flüge

Es ist wichtig zu betonen, dass die Einstellung der Erstattung zunächst einmal nur Flüge betrifft, die in den letzten zwei Monaten und bis zum 01.07.2020 annulliert wurden. Da ab dem 01. Juli die Wiederaufnahme des Flugverkehrs geplant ist, besteht ja zumindest die theoretische Chance, dass Flüge, die ihr für den Zeitraum nach dem 01.07.2020 gebucht habt, tatsächlich stattfinden werden. Wer also für den Winter einen Flug nach Thailand gebucht hat, kann im Moment noch entspannt bleiben, weil die Chancen auf tatächlich durchgeführte Flüge zum Jahresende vermutlich steigen werden. Darüber hinaus besteht für annullierte Flüge aus der Vergangenheit auch weiterhin die Chance, das Ticket umzubuchen, einen Gutschein in Anspruch zu nehmen oder die Ticketgültigkeit verlängern zu lassen. Über all diesen Möglichkeiten schwebt aber die Gefahr des Scheiterns der Restrukturierung und der Abwicklung der Thai, bei der euer Geld dann faktisch wohl verloren wäre.

Nicht betroffen ist im Übrigen, wer einen Prämienflug mit Thai Airways bei einem anderen Vielfliegerprogramm wie z.B. Miles & More gebucht hat. Hier ist euer Vertragspartner nicht Thai Airways sondern das Vielfliegerprogramm, gegen das ihr im Falle einer Abwicklung der Thai dann den Anspruch auf Gutschrift eurer Meilen hättet.

Das Star Alliance Mitglied, das seit Ende März keinen einzigen kommerziellen Flug mehr durchgeführt hat und aktuell auch bis Ende Juni 2020 definitiv am Boden bleiben wird, hatte vor knapp zwei Wochen erklärt, dass es ein Insolvenzverfahren beantragen werde. Dies war aufgrund der enormen über Jahre aufgetürmten Schuldenlast von 4,2 Milliarden Euro notwendig geworden, nachdem die thailändische Regierung – bisher Haupteigentümer der National-Airline – verkündet hatte, dass es keine weiteren finanziellen Unterstützungen mehr geben werde. Als Beispiel, was passieren würde, wenn z.B. Lufthansa kundenfreundlich ausgefallene Flüge erstatten würde, taugt der Fall Thai Airways nicht, denn der Schuldenberg, der die Insolvenz zur Folge hatte, wurde nicht durch die Erstattungen angehäuft sondern durch unternehmerische Fehlentscheidungen.

Thai Airways darf 6 Monate lang keine annullierten Flüge erstatten – Fazit

Angesichts der weiterhin vollkommen unklaren Lage, wann Thai Airways wieder Flüge wird anbieten und durchführen können, wird einem ein bisschen mulmig. Die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Restrukturierung könnten sicherlich besser sein und die Insolvenz wird auch länger andauern, als die von Thai-Managern angedeuteten sechs Monate. Hoffen wir, dass die Anstrengungen zu einem glücklichen Ende führen werden.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Thai airways Teilrückerstattung ausgeschlossen! covid 1
BeitragVerfasst: Do 2. Jul 2020, 17:35 
Voll-Profi
Voll-Profi

Registriert: 09.11.2016
Beiträge: 152
https://www.flug-erstattung.de/thai-airways

Thai Airways International Entschädigung Flugausfall oder Flugverspätung
Ihnen steht eine Erstattung bzw. Entschädigung zu - Hier alle Fakten:

Jeder fünfte Flug von Thai Airways International kommt mit Verspätung an. Häufig haben Passagiere Anspruch auf eine Erstattung. Auch können sie eine Entschädigung verlangen, wenn ein Flug annulliert wurde oder überbucht war. Erstattung Thai Airways: Flug-Erstattung.de hilft Ihnen dabei, sich Ihre Entschädigung von Thai Airways zurückzuholen.

Corona-Virus: Bei Flugstreichungen aufgrund des Corona-Virus können Sie die Rückzahlung von 100% des Ticketpreises verlangen (inklusive Steuern und Gebühren). Viele Airlines bieten nur Umbuchungen oder Gutscheine an. Dies müssen Sie nicht akzeptieren.

Wir helfen Ihnen, zeitnah Ihr Geld zu erhalten.

Falls Sie einen angebotenen Flug nicht wahrgenommen haben, helfen wir Ihnen ebenfalls. Hier erhalten Sie allerdings nach deutschem Recht grundsätzlich nur die Steuern und Gebühren zurück.

Im folgenden alle Details zur Erstattung und Entschädigung:

Wann habe ich Anspruch auf eine Flugerstattung von Thai Airways International?

Einen Anspruch auf eine Flugerstattung bei Thai Airways International haben Sie grundsätzlich in diesen drei Fällen:

Der Flug wird annulliert.
Der Flug verspätet sich.
Bei Nichtbeförderung, z.B. wegen Überbuchung.

Sie können eine Erstattung geltend machen, wenn Ihr Flug eine Verspätung von 3 Stunden oder mehr aufweist. Nach geltendem EU-Recht beläuft sich Ihre Entschädigung auf bis zu 600 Euro.

Dies regelt die Fluggastrechteverordnung der Europäischen Union, die im Jahr 2005 in Kraft trat. Durch sie sollte der Schutz der Fluggäste im Falle einer Annullierung oder großer Verspätung von Flügen erhöht werden. Die Verordnung gilt für alle Luftfahrtunternehmen, die von einem europäischen Flughafen abfliegen. Dies beinhaltet auch nicht-europäische Airlines. Bei Flügen von einem Drittstaat in die Europäische Union ist sie aber lediglich für EU-Airlines gültig.

Reisende haben zudem einen Anspruch auf Entschädigung, wenn sie nicht rechtzeitig über die Streichung ihrer Flugverbindung informiert werden. Thai Airways International muss Sie mindestens zwei Wochen vor Abflug über die Annullierung informieren. Geschieht dies nicht, steht Ihnen ein Pauschalbetrag von bis zu 600 Euro zu. Eine Mitteilung der Airline an den Reiseveranstalter, über den Sie möglicherweise gebucht haben, reicht nicht aus. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg 2017 geurteilt.
Ihr Anspruch ist bis zu 3 Jahre nach Ende der Reise gültig. Die Entschädigungshöhe hängt nicht vom Ticketpreis ab.
Wie hoch ist meine Flugerstattung bei Thai Airways International?

Ausschlaggebend für die Höhe der Entschädigung bzw. Erstattung ist die Flugdistanz (berechnet nach der Großkreismethode) - siehe Bild unten.

Bei Kurzstrecken von bis zu 1.500 Kilometer stehen Ihnen 250 Euro Entschädigung zu.
Zwischen 1.500 und 3.000 Kilometer schuldet Ihnen Thai Airways International eine Entschädigung von 400 Euro.
Bei einer Langstrecke ab 3.500 Kilometer gibt es eine Entschädigung von Thai Airways International von 600 Euro.

Sollte sich Ihr Flug mehr als 5 Stunden verspäten, haben Sie das Recht, komplett vom Flug mit Thai Airways International zurückzutreten. Thai Airways International ist in diesem Fall verpflichtet, Ihre Kosten zu erstatten oder eine alternative Beförderung zu organisieren. Bei einer Verzögerung bis zum nächsten Tag oder einer Flugannullierung sind die Hotelübernachtung sowie Hin- und Rückfahrt zum Flughafen zu erstatten.

Unser Tipp: Beauftragen Sie Thai Airways International, Ihr Hotel zu buchen und lassen Sie sich die Zusage schriftlich geben. So vermeiden Sie späteren Papierkrieg. Kommt Thai Airways International dem nicht nach, bewahren Sie alle Belege und Quittungen - zum Beispiel vom Hotel - sorgfältig auf. So können Sie die Kosten nachträglich als Schadenersatz zusätzlich zu Ihrer Entschädigung einfordern.

Achtung:
Inhalt aus einer Werbeseite entnommen - keine Gewähr auf Richtigkeit usw.
es handelt sich um ein Inkassobüro aus Achen


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Thai airways Passagierrechte
BeitragVerfasst: Fr 3. Jul 2020, 21:31 
Voll-Profi
Voll-Profi

Registriert: 09.11.2016
Beiträge: 152
PASSAGIERRECHTE/PASSENGER RIGHTS
Ihr Recht als Passagier
Sehr geehrter Fluggast,
wenn Ihr Flug annulliert oder stark verspätet wurde, oder Ihnen die Beförderung auf einem Flug, für den Sie eine bestätigte Buchung haben, verweigert wurde, stehen Ihnen Rechte gemäß der EU-Verordnung 261/2004 zu, die am 17.02.2005 in Kraft getreten ist. Zuständig für die Gewährung Ihrer Rechte ist die Fluggesellschaft, auf deren Flug sich die Flugunregelmäßigkeit ereignet.
Innerhalb der Europäischen Union steht Ihnen die jeweilige Beschwerde- und Durchsetzungsstelle (NEB) in Ihrem Heimatland zur Verfügung – alle Kontaktdaten können Sie unter dem Link http://ec.europa.eu/transport/themes/pa ... r/doc/2004 261 national enforcement bodies.pdf abrufen.

Gültigkeit
Die Verordnung gilt:

für Fluggäste, die in einem EU–Mitgliedstaat einen Flug antreten oder aus einem Drittstaat einen Flug mit einer EU-Fluggesellschaft in ein EU–Mitgliedsland antreten, sofern die Fluggäste in diesem Drittstaat keine Gegen- oder Ausgleichs- und Unterstützungsleistungen erhalten haben,
nur, wenn Sie über eine bestätigte Buchung für den betreffenden Flug verfügen,
nur wenn Sie sich (außer im Fall der Flugannullierung) zur angegebenen Zeit bzw. falls keine Zeit angegeben wurde, spätestens 45 Minuten vor der veröffentlichten Abflugzeit zur Abfertigung eingefunden haben,
nur wenn Sie zu einem der Öffentlichkeit verfügbaren Tarif reisen.



Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass die Flüge mit den Flugnummern TG920/922/924/926 beginnen in Bangkok bzw. Phuket und werden somit weder von einem EU-Mitgliedsland aus noch von einer EU-Fluglinie durchgeführt. Insofern greift die EU-Verordnung 261/2004 im Falle einer Verspätung, Annulierung oder Nichtbeförderung nicht und wir müssnen einen Antrag auf eine pauschale Entschädigung ablehnen! Hierfür bitten wir höflich um Verständnis.
Falls Ihnen z.B. durch eine Verspätung zusätzliche und belegbare Kosten entstanden sind, sind wir gerne bereit, eine Erstattung dieser Kosten zu prüfen. Hierfür bitten wir um Zusending alle entsprechenden Belege per Post and unsere Customer Relation Abteilung in Frankfurt.


Verspätungen
Verspätungen laut EU-Verordnung 261/04 liegen ab einer Verzögerung des Abfluges gegenüber der planmäßigen Abflugzeit von 4 Stunden bei Flügen über 3.500 km Entfernung, von 3 Stunden bei Flügen zwischen 1.500 und 3.500 km sowie bei Flügen über 1.500 km innerhalb der EU und von 2 Stunden bei Flügen bis zu 1.500 km Entfernung vor. Im Falle der Verspätung eines Fluges zwischen drei bis vier oder mehr als vier Stunden am Ankunftsflughafen besteht ein Anspruch auf Ausgleichsleistung – abhängig von der Flugstrecke sowie der Verspätungsdauer. Wenn absehbar ist, dass Ihr Flug eine große Verspätung haben wird, haben Sie das Recht von der Fluggesellschaft Betreuungsleistungen zu erhalten.

Dies sind: Verpflegung in angemessenem Verhältnis zur Wartezeit, gegebenenfalls Hotelübernachtung inkl. Transferkosten und die Möglichkeit für zwei kurze Telefonate, Faxe oder E-Mails. Die Fluggesellschaft braucht Ihnen die Betreuungsleistungen nicht zu gewähren, wenn durch sie Ihr Abflug noch weiter verzögert würde. Bei Verspätungen von mindestens 5 Stunden haben Sie das Recht, sich die Kosten für den Flugschein für nicht zurückgelegte Reiseabschnitte binnen sieben Tagen erstatten zu lassen sowie für bereits zurückgelegte Reiseabschnitte, wenn der Reisezweck durch die Verspätung verfehlt wurde und ggfs. Rückbeförderung zum Ausgangspunkt zum frühestmöglichen Zeitpunkt.



Überbuchung
Wenn Sie im Falle einer Überbuchung unfreiwillig von der Beförderung auf dem gebuchten Flug ausgeschlossen werden, haben Sie gegenüber der Fluggesellschaft das Recht auf Betreuungsleistungen wie oben bei "Verspätungen" aufgeführt. Außerdem wird Ihnen eine anderweitige Beförderung zum Endziel ihrer gebuchten Flugreise angeboten. Diese erfolgt zum frühestmöglichen Zeitpunkt und unter vergleichbaren Bedingungen. Vorbehaltlich verfügbarer Plätze können Sie stattdessen auch zu einem späteren von Ihnen gewünschten Zeitpunkt zu ihrem Endziel reisen, wobei dann Verpflegungs-, Hotel- und Transferkosten von Ihnen selbst zu tragen sind.

Wenn Sie unfreiwillig oder freiwillig von der Beförderung ausgeschlossen wurden, haben Sie das Recht auf einen Alternativflug oder eine Erstattung und eine Ausgleichsleistung, die auch per Scheck oder Überweisung, oder, mit Ihrer Zustimmung, in Form eines Gutscheins erfolgen kann. Die Höhe dieser Zahlung ist abhängig von der Entfernung der geplanten Flugstrecke und von der Ihnen angebotenen anderweitigen Beförderung: Bei Flugentfernungen

bis zu 1.500 km beträgt die Ausgleichsleistung 250 €,
zwischen 1.500 und 3.500 km sowie für innereuropäische Flüge über 1.500 km beträgt sie 400 € und
über 3.500 km beträgt sie 600 €.
Wird Ihnen ein Alternativflug angeboten, dessen Ankunftszeit bei Flügen von bis zu 1.500 km nicht später als 2 Stunden, bei Flügen zwischen 1.500 und 3.500 km nicht später als 3 Stunden und bei allen Flügen über 3.500 km nicht später als 4 Stunden nach der planmäßigen Ankunftszeit des ursprünglich gebuchten Fluges liegt, beträgt die Ausgleichsleistung nur 50% der oben genannten Zahlungshöhen, d.h. also 125 €, 200 € oder 300 €.

Sie haben keinen Anspruch auf oben beschriebene Leistungen, wenn Ihnen die Beförderung begründet durch eigenes Verschulden, aus Gesundheits-, oder Sicherheitsgründen, oder wegen fehlender oder unzureichender Reisedokumente verweigert wurde.

Annullierung
Sollte der Flug, auf dem Sie eine bestätigte Buchung hatten, annulliert worden sein, haben Sie ebenfalls die gleichen Rechte auf eine anderweitige Beförderung, Betreuungsleistung, Erstattung und Ausgleichsleistung wie sie oben aufgeführt sind.

Sie haben jedoch keinen Anspruch auf eine Ausgleichsleistung gemäß der EU-Verordnung, wenn das Vorkommnis auf außergewöhnliche Umstände zurückzuführen ist, die sich bei Ergreifen aller zumutbaren Maßnahmen nicht hätten vermeiden lassen. Beispielsweise bei schlechten Wetterbedingungen, politischer Instabilität, Streiks, Sicherheitsrisiken, unerwarteten Flugsicherheitsmängeln.

Ebenso besteht kein Recht auf Ausgleichsleistung bei

Information über die Annullierung mindestens 14 Tage vor dem Abflug
Information über die Annullierung zwischen 14 und 7 Tagen vor dem Abflug und Abflug nicht mehr als 2 Stunden vor der ursprünglichen Abflugzeit bzw. Ankunft nicht mehr als 4 Stunden nach der geplanten Ankunftszeit
Information über die Annullierung weniger als 7 Tage vor dem Abflug und Abflug nicht mehr als 1 Stunde vor der ursprünglichen Abflugzeit bzw. Ankunft nicht mehr als 2 Stunden nach der geplanten Ankunftszeit.
Hier können Sie sich die Passagierrechte downloaden.
https://www.thaiairways.com/static/Pass ... ersion.pdf

Für Passagiere mit Thai Airways Tickets (außer Gruppentickets) für internationale Flugstrecken (Ticketnummer beginnend mit 217-) für ursprünglich gebuchte Flüge im Zeitraum 25. März 2020 bis 31. Juli 2020, können wir alle drei Optionen anbieten.
Passagiere, die Tickets für Flüge ausschließlich innerhalb Thailands gebucht haben (ausgenommen Gruppentickets) haben nur Anspruch auf Option 1 (gültig für ursprünglich gebuchte Reisen im Zeitraum vom 31. März bis 31. Juli 2020).

Option 1 Ticketgültigkeit verlängern für Thai Airways Tickets
Die Gültigkeit der Tickets (Ticketnummer beginnend mit 217-) wird bis zum 31. Dezember 2020 verlängert (ausgenommen Gruppentickets). Wenn Sie die Tickets bis zum 31. Dezember 2020 nicht nutzen, verlängert sich ihre Gültigkeit um ein weiteres Jahr bis zum 31. Dezember 2021.

Wenn Sie umbuchen möchten:
a) Wenden Sie sich bitte an Ihr Reisebüro, bei dem Sie Ihre ursprüngliche Buchung vorgenommen haben.
b) Wenden Sie sich an Ihr nächstes THAI-Büro, wenn Sie direkt bei THAI gebucht haben.
Tickets mit verlängerter Gültigkeit können ohne zusätzliche Gebühr für dieselbe Reiseroute, dieselben Buchungsklassen und dieselbe Saisonzeit wie die Originaltickets bzw. Originaltarif verwendet werden (Reiseende bis 31. Dezember 2021). Sollte der von Ihnen ursprünglich gebuchte Tarif nicht mehr gültig sein, oder beinhaltet Ihre neue Reise eine Änderung der Buchungsklasse / Saison / Routing, muss die Differenz zu einem höheren Tarif und/oder Taxen berechnet werden.
Der Link ist nicht personalisiert.
Hier ist er:
https://www.thaiairways.com/de_DE/conta ... _form.page


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Thai airways Teilrückerstattung ausgeschlossen! covid 1
BeitragVerfasst: So 5. Jul 2020, 22:00 
Voll-Profi
Voll-Profi

Registriert: 09.11.2016
Beiträge: 152
zum Thema Flugladen.de gebucht schreibt der Kundenservice folgende Antwort nur in Englisch - toll (Tickets Thai airways gebucht)

Lieber XXXXXXXX,
Danke für Ihre E-Mail.
Wir bedauern, Ihnen mitteilen zu müssen, dass Fluggesellschaften aufgrund von Flugstornierungen keine Rückerstattung mehr anbieten.
Sie bieten nur Reiseguthabenlösungen an.

Wir unterstützen keine "Reiseguthabenlösungen" oder "Reisegutscheine", da es nicht möglich ist, den Wert der Gutschriften / Gutscheine auf unseren Websites auszutauschen. Wenn Sie die Lösung verwenden möchten, müssen Sie an die Fluggesellschaft verwiesen werden.
ODER
Die Airline-Richtlinie besagt, dass eine Änderung Ihres Tickets ohne Fluggebühr kostenlos zulässig ist. Die Preisdifferenz hängt von der Verfügbarkeit der Sitzplätze ab.

Mit freundlichen Grüßen
Flugladen Kundenservice

Sehr geehrte Damen und Herren, ich werde Ihre Flugänderung nicht bestätigen, da Thai Airways alle Flüge bis 30.08.2020 aufgrund Einreisestop in Thailand mit Ausnahmezustand gestoppt hat. Zusätzlich gelten strikte Zwangsgeld von 3000€ je Person zu Coronavirus. Ich habe bereits bei Thai Airways aufgrund Gläubigerschutz die Tickets schriftlich auf Warteliste bis 31.12.2021 setzen lassen, weil meine Familie erst nächste Jahr damit fliegt.
Mit freundlichen Grüßen
xxxxx


aber nicht von der Lösung
Option 1 Ticketgültigkeit verlängern für Thai Airways Tickets
Die Gültigkeit der Tickets (Ticketnummer beginnend mit 217-) wird bis zum 31. Dezember 2020 verlängert (ausgenommen Gruppentickets). Wenn Sie die Tickets bis zum 31. Dezember 2020 nicht nutzen, verlängert sich ihre Gültigkeit um ein weiteres Jahr bis zum 31. Dezember 2021.

Wenn Sie umbuchen möchten:
a) Wenden Sie sich bitte an Ihr Reisebüro, bei dem Sie Ihre ursprüngliche Buchung vorgenommen haben.
b) Wenden Sie sich an Ihr nächstes THAI-Büro, wenn Sie direkt bei THAI gebucht haben.
Tickets mit verlängerter Gültigkeit können ohne zusätzliche Gebühr für dieselbe Reiseroute, dieselben Buchungsklassen und dieselbe Saisonzeit wie die Originaltickets bzw. Originaltarif verwendet werden (Reiseende bis 31. Dezember 2021). Sollte der von Ihnen ursprünglich gebuchte Tarif nicht mehr gültig sein, oder beinhaltet Ihre neue Reise eine Änderung der Buchungsklasse / Saison / Routing, muss die Differenz zu einem höheren Tarif und/oder Taxen berechnet werden.
Der Link ist nicht personalisiert.
Hier ist er:
https://www.thaiairways.com/de_DE/conta ... _form.page


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

cron